Zum Inhalt springen

Luzern sagt JA zur «AHV-Steuervorlage»

Am 19. Mai 2019 entscheiden wir über das Bundesgesetz über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung (STAF). Das ausgewogene Gesamtpaket bringt uns bei der Altersvorsorge und der Firmenbesteuerung endlich einen Schritt vorwärts und hilft uns Luzernerinnen und Luzernern, die Vorteile der Steuerstrategie besser zu nutzen. 


Zwei Pluspunkte für die Schweiz und Luzern. Doch worum geht es?

Die AHV-Steuervorlage bringt uns bei zwei dringlichen Herausforderungen einen Schritt weiter. Sie schafft die notwendigen steuerlichen Anpassungen, damit die Schweiz auch in Zukunft bei den Unternehmensstandorten zu den Besten gehört. Zudem leistet die AHV-Steuervorlage einen Beitrag an die nötige Stabilisierung der AHV. Von beidem profitieren wir Luzernerinnen und Luzerner. Welche Argumente sprechen für ein JA am 19. Mai 2019 und um was geht es? Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Fakten.  


Das Luzerner Komitee

Das Komitee wird getragen vom breit abgestützten Co-Präsidium bestehend aus Politikern von links bis rechts, Unternehmern und Vertretern aus diversen Luzerner Verbänden und Organisationen. Wer alles JA zur AHV-Steuervorlage im Kanton Luzern sagt, sehen Sie hier:


Jetzt JA sagen

Das «Luzerner Komitee JA zur AHV-Steuervorlage» setzt sich im ganzen Kanton für ein JA ein. Treten auch Sie dem Komitee bei und unterstützen Sie uns in Ihrer Region für unseren Wohlstand in Luzern.